Social Media
15.03.2011
Jan Manz

"Sprechen wir über Innovation" (II) - heute mit Matthias Kröner, CEO der Fidor Bank AG

Die Verbindung von Matthias Kröner und wbpr hat eine lange Historie: Zum ersten Mal kommunizierten wir für den damals jüngsten CEO einer deutschen Bank, namentlich der DAB bank, um die Jahrtausendwende. Und durften ihn und sein Team danach auf seinem Weg zur zweiten Gründung einer Bank - der Fidor Bank - über Jahre begleiten.

Höchste Zeit also, einmal abseits von der Kundenbeziehung über PR und Kommunikation zu sprechen. Und die muss für den CEO der ersten Web 2.0 bzw. Community Bank, unbedingt Web- und Social Media affin sein.

Matthias Kröner's Aktivitäten im Social Web zu erfassen bspw. umfassend darzustellen könnte etwas dauern. Daher sei der Einfachheit auf die Homepage der Website "seiner" Fidor Bank verwiesen - dort finden sich jede Menge Kommunikations- und Dialog-Angebote.

Spannend am "Casus Fidor Bank" ist , dass das Unternehmen zu den ersten zählt, die massiv auf Social Media gesetzt haben. Und zudem die einzige Bank sein dürfte, deren Geschäftsmodell zentral auf die neuen Rahmenbedingungen des Internets im Allgemeinen und des Social Web im Speziellen aufbaut.

Der wbpr-Geschäftsführer Markus Eicher hatte Matthias Kröner sowie Dr. Reimer Stobbe, Corporate Channel Management der Munich Re, im Rahmen des Marketing- und Innovation Forum Europe zu einem Sales-Roundtable auf der Bühne (mehr dazu an anderer Stelle!). Ein spannender Schlagabtausch rund um Social Media, Messbarkeit und Wertschöpfung und Evaluation entwickelte sich.

Im Nachgang dazu stand Matthias Kröner aka "Ficoba" (=Fidor Community Banking) Jan Manz Rede und Antwort im Videointerview - zu Fragen rund um Innovation, PR, Kommunikation u - und die Rolle von Hotels für innovative Kongresse. Passende Fragen für jemanden, der vor seiner Zeit als Banker selbst die Hotellerie von der Pike auf lernte? Überzeugen Sie sich selbst im YouTube-Channel von wbpr!

 

Wie sehen Sie dies - welche "kulturellen Voraussetzungen" müssen Unternehmen erfüllen, um das Social Web aktiv nutzen zu können?

  • 0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

(Pflichtfeld)
(wird nicht veröffentlicht) (Pflichtfeld)
(optional)

Zurück

Design liegt in der Luft

Letzte Kommentare

wbpr_ auf Facebook

 

 

Twitter