Energiekommunikation
26.07.2013
wbpr

Asymmetrische Kommunikation - wbpr Einblicke Projektkommunikation

Damit die deutsche Wirtschaft zukunftsfähig bleibt, müssen Politik, Wirtschaft und Bevölkerung Energiewende und Infrastrukturausbau effizient und planmäßig umsetzen. Doch der Bürger fordert dabei Mitsprache wie nie zuvor – so stark, dass notwendige, aber unpopuläre Projekte zu Fall kommen. Es gilt Partizipationsformate zu etablieren, die Mitbestimmung sichern, gleichzeitig aber sachliche Diskussionen fördern. Zentrale Herausforderung: Man schafft organisatorische Strukturen für einen Prozess, während er bereits in vollem Gange ist.

Operation am offenen Herzen

Allerorten stemmen Kommunen, Länder und der Bund gemeinsam mit der deutschen Wirtschaft Großprojekte. Es gilt, die Zukunftsfähigkeit Deutschlands zu festigen und die Attraktivität des jeweiligen Wirtschaftsstandorts zu erhalten. Alle Beteiligten spüren, dass Projekte ohne den Rückhalt der Bürger ein unkalkulierbares Risiko darstellen. Projekte brauchen Formate der Bürgerbeteiligung, damit sie umsetzbar bleiben. Doch wie setzt man den Rahmen dafür und wer bezahlt das? Zumal die Operation am offenen Herzen durchgeführt wird: Während auf Baustellen und in der Planung unter Hochdruck gearbeitet wird, fordern Bürger Mitbestimmung und die Politik gerät unter Druck und sucht nach Umsetzungsleitlinien.

Diagnose: Kommunikative Asymmetrie

Energiewende und Infrastrukturausbau erzwingen grundlegenden Wandel. Doch das Neue löst Abwehrreflexe aus, die die notwendige Weiterentwicklung bremsen. Unternehmen, politische Institutionen und Organisationen können oftmals ihrer Verantwortung nicht nachkommen – die Protestbewegungen dominieren die öffentliche Meinung. Sie verfügen über strukturelle Vorteile. Das Resultat: Eine Situation kommunikativer Asymmetrie, bei der Unternehmen und Behörden in der öffentlichen Diskussion an Boden verlieren und Großprojekte nicht mehr umsetzen können.


Die Einblicke Politische Kommunikation zum Durchblättern:

 

  • 0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

(Pflichtfeld)
(wird nicht veröffentlicht) (Pflichtfeld)
(optional)

Zurück

Design liegt in der Luft

Letzte Kommentare

wbpr_ auf Facebook

 

 

Twitter