News und Etatgewinne
13.11.2013
wbpr

Zum elften Mal veranstaltet wbpr_Kommunikation den bundesweiten Journalistenwettbewerb Medienpreis Mittelstand. Der Mittelstand bildet den Kern der deutschen Wirtschaft, sichert ihre Konkurrenzfähigkeit und Innovationskraft. Ziel des Wettbewerbs ist, diese Bedeutung des Mittelstands in den Medien hervorzuheben und herausragende Berichterstattung zu diesem Thema zu würdigen.

Träger des Wettbewerbes sind die Wirtschaftsjunioren Deutschland. Zum Jubiläumsjahr der Preisverleihung in 2013 betonte Sándor Mohácsi, Bundesvorsitzender des Verbandes, die große Bedeutung des Medienpreis Mittelstand für die Wirtschaftsjunioren: „Als bundesweit größter Verband junger Unternehmer und Führungskräfte sind wir mit 10.000 Mitgliedern mittelständisch geprägt. Daher ist es unser Anliegen, Journalisten zu würdigen, die sich mit dem Thema auseinandersetzen und den Mittelstand in den Fokus rücken.“

Als Partner unterstützen die ETL-Gruppe mit Unternehmenssitzen in Essen und Berlin, die SIGNAL IDUNA Gruppe, der Verband Deutscher Bürgschaftsbanken, der Deutsche Franchise-Verband e.V., die WISTA-MANAGEMENT GmbH, die commlab GmbH, die E-Plus-Gruppe sowie pressetext den Wettbewerb.

Im März 2014 werden renommierte Journalisten und Medienfachleute die besten Beiträge in fünf Kategorien (Print/Online Regional, Print/Online Überregional, TV kurz, TV lang und Hörfunk) auswählen. Dabei zählen Themenrelevanz, Recherche und journalistische Qualität. Auch in diesem Jahr wird Martin Küper, Redaktionsleiter „Wirtschaft & Verbraucher“ beim rbb-Fernsehen, das Amt des Juryvorsitzenden übernehmen.

Ab sofort können Bewerber ihre Artikel, bzw. TV- und Hörfunkbeiträge, auf www.medienpreismittelstand.de hochladen. Teilnahmeschluss ist der 31. Januar 2014.

Weitere Informationen

Medienpreis Mittelstand

Siegerbeiträge des letzten Jahres

  • 0 Kommentar(e)

Beitrag kommentieren

(Pflichtfeld)
(wird nicht veröffentlicht) (Pflichtfeld)
(optional)

Zurück

Design liegt in der Luft

Letzte Kommentare

wbpr_ auf Facebook

 

 

Twitter